Besser informiert dank „kundig“

|

Oft ist es gar nicht das fehlende ÖPNV-Angebot, das Menschen gewohnheitsmäßig ins Auto steigen lässt, sondern die fehlende Information über unser gutes Angebot. Wir gehen deshalb seit vielen Jahren mit unserer Service-Aktion „kundig“ auf die Menschen zu.

Information ist die Basis

Ausschlaggebend für die Einführung der „kundig“ genannten Serviceaktion war die Erkenntnis aus unserer kontinuierlichen Untersuchung zum Mobilitätsverhalten. Sie besagte, dass fehlende Informiertheit ein häufiger Grund dafür ist, den ÖPNV nicht zu nutzen. Dem wollten wir mit gezielter Information entgegenwirken.
 

Positives Feedback

Seit 1999 führen wir regelmäßig Service-Aktionen in ausgewählten Gebieten durch. Durch den so erfolgten Dialog können wir Informationen sehr gezielt zu Verfügung stellen. Fragen und Wünsche erfassen wir auf direktem Weg und beantworten se. Eine Zunahme an ÖPNV-Fahrten in den ausgewählten Gebieten sowie zahlreiches positives Feedback der angesprochenen Bürger*innen bestätigen die Maßnahme. Bislang wurden bereits 88 Projekte dieser Art durchgeführt und dabei über 2,7 Mio. Bürger*innen zum Teil wiederholt kontaktiert. Positive Rückmeldungen lauten beispielsweise: „Die Beratung hat mir neue Erkenntnisse gebracht.“ Oder: „Ich bin mit der App sehr zufrieden, besonders mit der online-Kaufmöglichkeit. Die Einzelfahrkarte ist dann viel billiger als am Automaten.“

Nächste Aktion in Mögeldorf, Laufamholz und Tullnau

Die nächste „kundig“-Service-Aktion findet ab 13. Mai 2024 in den Stadtteilen Mögeldorf, Tullnau und Laufamholz statt. Die Bewohner*innen dieser Stadtteile haben seit dem letzten Fahrplanwechsel einen durch die Einführung der neuen Straßenbahnlinie 11 einen noch dichteren Takt und attraktive Direktverbindungen. Natürlich weisen unsere Berater*innen darauf hin, aber auch auf weitere Mobilitätsangebote mit Bussen, VAG_Rad oder e-Scootern. So kann für jeden die individuell passende Wegekette aufgezeigt werden.

Dabei sprechen wir rund 25.000 Personen in etwa 13.000 Haushalten an. Die Aktion und dauert bis Anfang August 2024. Unsere Service-Teams klingeln dabei an den Haustüren, erkundigen sich nach den Nutzungsgewohnheiten von Bussen und Bahnen und ermitteln eventuell vorhandenen Informationsbedarf. Die Mitarbeiter können sich ausweisen und sind an roten VAG-Westen bzw. an warmen Tagen an weißen VAG-Poloshirts gut zu erkennen. Alle Besuche werden vorher schriftlich angekündigt. Die angeschriebenen Haushalte können bereits im Vorfeld den Besuch ablehnen.

Infomobil vor Ort

Zusätzlich zum Kontakt an den Haustüren steht das VAG-Infomobil an folgenden Tagen von 10:00 bis 18:00 Uhr für Beratungen zur Verfügung:​

TermineStandort
Mittwoch, 15. MaiHauptbahnhof
Mittwoch,  5. JuniBusiness Tower
Freitag, 7. JuniMögeldorfer Plärrer
Freitag, 14. JuniMögeldorfer Plärrer
Freitag,  21. JuniMögeldorfer Plärrer
Freitag, 28. JuniMögeldorfer Plärrer
Freitag, 5. JuliTiergarten
Freitag, 12. JuliNetto Rehhof (Happurger Str. 64)

Erfolgsbilanz

Die bisherige Bilanz ergibt in den bedienten Gebieten ein durchschnittliches Plus von 20 ÖPNV-Fahrten pro Person und Jahr und eine Steigerung des ÖPNV-Marktanteils um ein bis zwei Prozentpunkte. Gleichzeitig erfolgt eine deutliche Reduzierung der zurückgelegten Pkw-Kilometer im Zielgebiet. Dadurch werden viele Tonnen Kohlendioxid und Stickstoffoxide eingespart. Und es lohnt sich auch finanziell: Für jeden investierten Euro verzeichnen wir Einnahmen in Höhe von drei Euro.

Text: Barbara Lohss
Foto: VAG

Suche

Wir über uns

Wir über uns: Eine U-Bahn stehend am Rathenauplatz, Fahrgäste am Bahnsteig.Unsere Busse und Bahnen umrunden täglich fast zwei Mal die Welt und bringen rund 600.000 Fahrgäste jeden Tag sicher, zuverlässig, schnell und bequem an ihre Ziele. Um reibungslose Abläufe kümmern sich rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr, etwa 2.200 Mitarbeiter*innen.

 

Folgen Sie uns

Tags

Zahl des Monats: 63 Aufzüge

Zahl des Monats: 63 Aufzüge

Ob unterwegs mit Kinderwagen, Rollstuhl oder Fahrrad – gewiss haben auch Sie schon einmal einen Aufzug in Anspruch genommen. Allein an unseren 43 Nürnberger U-Bahn-Stationen gibt es 63 Aufzüge.

Warum mit Bussen und Bahnen fahren?

Warum mit Bussen und Bahnen fahren?

Die gute Nachricht vorweg: Nach Corona sind die Menschen wieder aktiver. Das zeigt unsere Mobilitätsforschung. Viele Kennzahlen erreichten 2023 einen Höchstwert. Warum immer mehr Menschen mit Bussen und Bahnen fahren, erklären wir hier.   236 Wege mit Bussen und...

Tag des Baumes

Tag des Baumes

Heute, am 25. April 2024 ist in diesem Jahr der internationale Tag des Baumes. Und als Verkehrsbetrieb haben wir tatsächlich eine besondere Beziehung zu Bäumen und überhaupt zu Grün in der Stadt. Bäume sinnvoll verpflanzen Vor zwei Jahren mussten wir, die VAG,...