Eine Erfolgsgeschichte auf Schienen

|

Die Geschichte der U-Bahn in Nürnberg ist eine Erfolgsgeschichte. Als Leistungsträger nachhaltiger Mobilität bringt die U-Bahn viele Menschen in dichtem Takt von A nach B.

Auf dem ersten Streckenabschnitt von Langwasser Süd bis Bauernfeindstraße waren täglich rund 15.000 Fahrgäste unterwegs. Und das, obwohl die Strecke erst 3,7 Kilometer lang war. Mit der Verlängerung zum Aufseßplatz 1975 steigerten sich die Fahrgastzahlen auf rund 25.000. Der große Durchbruch kam, als die U-Bahn 1978 die Innenstadt bis Weißer Turm erreichte. Über 70.000 Fahrgäste fuhren nun werktäglich mit der U-Bahn. Ab diesem Zeitpunkt stellten sich Jahr für Jahr und bei jeder weiteren Streckenverlängerung überdurchschnittliche Zuwächse ein.

Hohe Leistungsfähigkeit der U-Bahn

Bei Erreichen der Nürnberg-Fürther Stadtgrenze 1982 zählte man schon annähernd 180.000 Fahrgäste pro Werktag . Der Südast der U2 – Röthenbach bis Plärrer – war 1986 fertig. In diesem Jahr stieg das Aufkommen auf rund 230.000 Fahrgäste pro Werktag im gesamten U-Bahn-Netz. Mit der Komplettierung der U2-Nord bis zum Flughafen wurde eine Zahl von rund 300.000 Fahrgästen erreicht, mit den bislang fertiggestellten Abschnitten der U3 sowie der bis zur Fürther Hardhöhe verlängerten U1 sind vor Beginn der Corona-Pandemie im Schnitt über 400.000 Fahrgäste pro Werktag im U-Bahn-Netz unterwegs gewesen. „Diese Zahlen belegen eindrucksvoll die Leistungsfähigkeit und hohe Anziehungskraft der U-Bahn sowie deren Akzeptanz in der Bevölkerung“, so John Borchers, Leiter des Geschäftsbereichs Planung.

Autorin: Elisabeth Seitzinger
Foto: Daniel Karmann 

Suche

Wir über uns

Wir über uns: Eine U-Bahn stehend am Rathenauplatz, Fahrgäste am Bahnsteig.Unsere Busse und Bahnen umrunden täglich fast zwei Mal die Welt und bringen rund 600.000 Fahrgäste jeden Tag sicher, zuverlässig, schnell und bequem an ihre Ziele. Um reibungslose Abläufe kümmern sich rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr, etwa 2.200 Mitarbeiter*innen.

 

Folgen Sie uns

Tags

Zahl des Monats: 63 Aufzüge

Zahl des Monats: 63 Aufzüge

Ob unterwegs mit Kinderwagen, Rollstuhl oder Fahrrad – gewiss haben auch Sie schon einmal einen Aufzug in Anspruch genommen. Allein an unseren 43 Nürnberger U-Bahn-Stationen gibt es 63 Aufzüge.

Warum mit Bussen und Bahnen fahren?

Warum mit Bussen und Bahnen fahren?

Die gute Nachricht vorweg: Nach Corona sind die Menschen wieder aktiver. Das zeigt unsere Mobilitätsforschung. Viele Kennzahlen erreichten 2023 einen Höchstwert. Warum immer mehr Menschen mit Bussen und Bahnen fahren, erklären wir hier.   236 Wege mit Bussen und...

Besser informiert dank „kundig“

Besser informiert dank „kundig“

Oft ist es gar nicht das fehlende ÖPNV-Angebot, das Menschen gewohnheitsmäßig ins Auto steigen lässt, sondern die fehlende Information über unser gutes Angebot. Wir gehen deshalb seit vielen Jahren mit unserer Service-Aktion "kundig" auf die Menschen zu. Information...