Neue eBusse verstärken die Flotte

|

Weitere neue eBusse sind da: Es ist fast wie Weihnachten, wenn auch ein vorgezogenes. Unser Busbetrieb konnte sich schon zweimal in den vergangenen Wochen über neue eBusse freuen. Um die Jahreswende kommen noch einmal neun hinzu.

Bald 92 eBusse

Dann sind alle Fahrzeuge, die wir für dieses Jahr bestellt hatten, geliefert. Wir zählen dann 92 eBusse, das ist fast die Hälfte unserer eigenen Busflotte, zu der auch Gas- und Dieselbusse zählen.

Abholung in Neu-Ulm

Nach langer Zeit wieder durften Mitarbeiter*innen aus dem Fahrdienst, von den Servicediensten und aus der Verwaltung die Busse beim Hersteller Mercedes-Benz abholen. Ein besonderes Schmankerl für die Kolleg*innen, auch wenn sie dafür an einem ihrer eigentlich freien Tage im Einsatz waren.

eBusse: Auslieferung über Neu-Ulm

Die Auslieferung der neuen eBusse erfolgte über den Mercedes-Benz-Standort Neu-Ulm. Während das dortige Auslieferungsteam die Fahrzeuge noch endgültig für die Überführung fertig machte, bekamen unsere Abholteams eine Werksführung. Interessante Einblicke, wie die Kolleg*innen erzählten. So konnten sie sehen, wie die Bezugsstoffe der Sitze per Laser zugeschnitten und weitgehend automatisiert aufgezogen wurden.

Frontscheibe wird zuletzt montiert

Ein Aha-Erlebnis die Feststellung, dass die Montage der Frontscheibe erst zum Schluss kommt. Warum? Ganz einfach, weil über diesen Bereich viele Materialien eingebracht werden, von Kabeln über Haltestangen bis hin zu den Sitzen. Das ist zum einen einfacher, da die Zuladung auf geradem Weg erfolgt. Zum anderen verkratzt nichts, was schon montiert ist. Und zu guter Letzt gibt es für jedes Fahrzeug auch noch einen Besuch einer besonderen Waschanlage: Hier wird geprüft, ob alle „Schnittstellen“ dicht sind, also ob beispielsweise die Scheiben so eingebaut sind, dass die Seifenlauge nicht ins Fahrzeuginnere dringen kann.

Pünktlichkeit und Disziplin

Fasziniert waren die Kolleg*innen auch von den Abläufen in der Produktion. Diese umfassen pro Station ca. 40 Minuten. Es ist immer gewährleistet, dass die benötigten Teile für genau diesen Auftrag auch vorbereitet sind und parat liegen. Das zeige, so ein Kollege, einen immensen Planungsaufwand und eine disziplinierte und pünktliche Vorbereitung und Umsetzung.

Jeder eBus individuell gefertigt

Umso bemerkenswerter, so der Kollege, weil in Neu-Ulm in der Regel Einzelfertigung stattfindet – und nicht mehrere Fahrzeuge einer Serie parallel. Für jeden Kunden entstehen individuelle Busse in unterschiedlichen Fahrzeuglängen und -konfigurationen mit speziellen Ausstattungen wie Motoren, Innen- und Außendesigns sowie weiteren Kundenwünschen.

eBusse „segelten“ über die Autobahn

Für die Mitarbeiter*innen der VAG ein spannender „Ausflug“, aber auch Auftrag. Spannend auch, weil die neuen eBusse knapp 200 Kilometer auf der stauträchtigen A6 Richtung Nürnberg vor sich hatten. Aber alle kamen heil an und interessant war zu sehen, dass am Ziel auch bei den winterlichen Temperaturen teils weit mehr als 50 Prozent Batteriekapazität übrig war.

Anders als im Stadtverkehr verbrauchen die eBusse auf der Langstrecke weniger Energie, segeln gleichsam dahin, zumal wenn sie energieoptimiert gefahren werden. Aber darin sind unsere Kolleg*innen geschult, was auch im Stadtverkehr manches an Reichweite bringt.

Autorin: Elisabeth Seitzinger 
Foto: Klaus Alt

Suche

Wir über uns

Wir über uns: Eine U-Bahn stehend am Rathenauplatz, Fahrgäste am Bahnsteig.Unsere Busse und Bahnen umrunden täglich fast zwei Mal die Welt und bringen rund 600.000 Fahrgäste jeden Tag sicher, zuverlässig, schnell und bequem an ihre Ziele. Um reibungslose Abläufe kümmern sich rund um die Uhr, 365 Tage im Jahr, etwa 2.200 Mitarbeiter*innen.

 

Folgen Sie uns

Tags

Digital Festival: Wir waren dabei

Digital Festival: Wir waren dabei

Premiere für die VAG: Mit der NürnbergMOBIL-App haben wir uns zum ersten Mal am Nürnberg Digital Festival beteiligt. Die Resonanz war sehr positiv. Mit großem Interesse dabei Warum kann man das VAG_Rad nicht aus der Ferne absperren, wenn es vorher geparkt wurde? Wieso...